Gesundheitssport

Ansprechpartner für alle Gruppen:

Fachwart Walter Reimers

Gesundheitssport im TV 87
Gesundheit wird von Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt, nämlich dort, wo sie lernen, arbeiten, spielen und leben. Gesundheit entsteht dadurch, daß man sich um sich selbst und für andere sorgt, daß man in der Lage ist, selber Entscheidungen zu fällen und Kontrolle über die eigenen Lebensumstände ausübt.
Im Rahmen der ganzheitlichen Gesundheitsförderung erfüllt der TV 87 Stadtoldendorf als kompetenter Anbieter eine nicht zu unterschätzende gesellschaftssportliche und sozial wirksame Aufgabe.
Unsere Angebotsstruktur bezieht sich auf:
spezielle Angebote für von Krankheit und Behinderung bedrohte Menschen (Prävention) und für chronisch Kranke und Behinderte (Rehabilitation).
Schwerpunkte der Rehabilitation sind: Die ambulante Herzgruppe sowie der Sport für Wirbelsäulen- und Gelenkgeschädigte.

Die Angebote der Abteilung:

 

Rehasport für Wirbelsäulengeschädigte
Zielgruppe: Personen mit
- Skoliosen - Scheuermannsymdrom    - degenerativen Erkrankungen - Morbus Bechterew
- Bandscheibenschäden - Wirbelgleiten
- Arthrose
angeboten wird
- funktionelle Gymnastik, auch im Bereich der Rückenschule und Bewegungsspiele
- Haltungsschulung wie Neuromuskuläre Kraftübungen und Brunkow Übungen im Stand und am Boden- Entspannungsübungen „Tai-Chi“ und Tiefenentspannung nach „Jacobsen“.
Ziel ist die Entwicklung von rückenschonenden Verhaltensweisen, Schulung von Altagsbewegungen, usw.

Rehasport für Herz-Kreislauf-Erkrankte
Zielgruppe.  Personen mit
- Herzinfarkt - Herzklappenfehlern  - Bluthochdruck - Bypass - Herzrhythmusstörungen
angeboten wird
- Funktionelle Gymnastik – Bewegungsspiele – Entspannungsübungen - Ausdauertraining
- Anspannung und Entspannung - Ärztliche Betreuung und BeratungZiel ist die Erfahrung der veränderten körperlichen Leistungsfähigkeit nach der Erkrankung, Verbesserung der Ausdauer und der Koordination,  usw.


Nordic Walking
ist ein vollwertiges Fitnesstraining mit bewusstem Stockeinsatz und sehr gut geeignet für Herz-Kreislauf-Erkrankte, Wirbelsäulengeschädigte und für Menschen, die vorbeugen wollen.

 

Funktionstraining
Übungsleiterin Martina Schaper-Hörning (Physiotherapeutin) geht gezielt auf spezielle, körperliche Strukturen (Muskeln, Gelenke, usw.) ein um Schmerzlinderung und Bewegungsverbesserung zu erreichen.

Ein ganz wichtiger Aspekt in unserer Reha- und Präventionsarbeit ist, dass alle Gruppen durch ganzheitliche Inhalte neue soziale Kontakte knüpfen und unbeschwert den Spaß an der Bewegung genießen. Durch das entgegengebrachte Vertrauen und die Wertschätzung bei jedem einzelnen in die persönlichen Fähigkeiten verbessert die Lebensqualität und stärkt das Gruppenverhalten. In unseren Gruppen gibt es keine Berührungsängste, ob Mann oder Frau, ob deutsch oder mit Immigrationshintergrund, ob jung oder alt, alle gemeinsam haben viel Freude an den Übungsstunden und verstehen sich sehr gut.

Auch die Geselligkeit kommt bei unseren Gruppen nicht zu kurz. Wir gehen wandern, oder unternehmen Bus- und Fahrradtouren. Hier schließen wir auch die Ehepartner und Eltern mit in die Gemeinschaft ein, damit ein harmonischer Ablauf gewährleistet ist.

 

Beim Rehasport und Funktionstraining brauchen Patienten mit einer ärztlichen Verordnung kein Mitglied im Verein werden.