Sportstätte

Nach der Kasernenschließung 2003, trat der TV87 in die Kaufverhandlungen um die Sporthalle auf dem ehem. Kasernengelände. Nach langen Verhandlungen wurde am 8.März 2005 der Kaufvertrag unterzeichnet und im Mai begannen schon die ersten Arbeiten. Vieles wurde in eigenen Leistungen durch die Abteilungen erledigt, wie zum Beispiel die Beseitigung der vielen Bäume auf der Außenanlage.

Da es zur Bundeswehrzeit nur einen Umkleideraum gab, kaufte man Sanitärcontainer, um zwei getrennte Umkleidekabinen und einen Gemeinschaftsraum zu schaffen. Im Oktober 2005 wurden die Container aufgestellt und der Eingangsbereich erweitert.

Im Februar 2006 wurde die neue Heizungsanlage in Betrieb genommen und im August wurde auf der Außenanlage mit dem Bau des Grillplatzes begonnen.

Für die Warmwasser- Bereitung wurden im Juli 2007 Solaranlagen auf dem Dach der Turnhalle installiert und für die Einweihungsfeier wurde der Außenbereich fertig gestellt.

Am 26.August 2007 war es dann soweit und feierlich durften Dietmar Meier und Helmut Affeld das Band zerschneiden.

In den kommenden Jahren wurden immer wieder Arbeitseinsätze an der Halle vorgenommen, um diese und das große Außengelände in Ordnung zu halten.

 

Es wurden 2011 neue Heizlüfter in der Halle installiert und im Sommer 2015 wurde eine Bouleanlage auf dem alten Tennisplatz erstellt.

In 2017-2019 sind weitere, dringende Sanierungsarbeiten an Dach und Fassade erforderlich.