Verschiebung der Jahreshauptversammlung 2021

Vor einigen Wochen überlegte der Vorstand des TV87 Stadtoldendorf, die geplante Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2020 Anfang 2021 unter Berücksichtigung der notwendigen Hygienemaßnahmen durchzuführen. Seitdem haben sich die Voraussetzungen jedoch nicht verändert. Die Maßnahmen der Bundesregierung haben zu einer neuen Bewertung der Situation geführt und der geschäftsführende Vorstand beschloss in einer Sitzung einstimmig die Verschiebung der Jahreshauptversammlung.

„Uns ist nach wie vor die Gesundheit unserer Turnschwestern und -brüder besonders wichtig. Es ist zur Zeit nicht zu vertreten, die geplante Jahreshauptversammlung planmäßig umzusetzen“, so der 1. Vorsitzende Torsten Becker.

Mit der Verschiebung handelt der Vorstand entsprechend der Änderungen im Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie. „Damit wir unserer Informationspflicht gegenüber unseren Mitgliedern aber trotzdem nachkommen, planen wir, die Jahreshauptversammlung im Verlauf des Jahres 2021 nachzuholen“, so Becker. „Alle Vorstandsmitglieder bedauern es sehr, dass weitere Beschränkungen und Absagen erfolgen müssen, anstatt unser Vereinswesen schrittweise wieder beleben zu können. Wir versprechen unseren Turnschwestern und -brüdern aber, alles dafür zu tun, die Jahreshauptversammlung und auch andere Veranstaltungen wieder aufleben zu lassen und neu zu terminieren, sobald es wieder möglich ist. Aber Gesundheit geht immer vor!“