Badminton Nachholspiele der ersten Mannschaft

Am Mittwoch, 10. Oktober, hatte die erste Mannschaft des TV 87 Stadtoldendorf Badminton ihr Nachholspiel gegen die BSG Hils. Das erste Herrendoppel konnten Ismail Kirmizibayrak und Sebastian Sander nicht für sich entscheiden, Hils siegte in zwei Sätzen. Im zweiten Herrendoppel konnten sich Matthias Becker und Patrick Dehne in zwei Sätzen durchsetzen, das Damendoppel ging ebenfalls an die Stadtoldendorfer, weil Hils keine Spielerinnen hatte. Auch das Mixed-Doppel gewann der TV, Doris Sander-Ohrmann und Ismail Kirmizibayrak gewannen mit 21:16/21:7. Kirsten Kleinwächter entschied das Dameneinzel klar für sich. Die Ergebnisse der Herreneinzel ließen aus TV-Sicht allerdings zu wünschen übrig. Sebastian Sander (1. Herreneinzel), Matthias Becker (2. Herreneinzel) und Patrick Dehne (3. Herreneinzel) verloren allesamt in zwei Sätzen. So mussten die Stadtoldendorfer sich schließlich mit einem 4:4 Unentschieden abfinden, ein ärgerliches Ergebnis.

Auch das Nachholspiel gegen den GSV Holzminden am 26. Oktober lief nicht nach Plan. Im ersten Herrendoppel unterlagen Sebastian Sander und Ismail Kirmizibayrak in zwei Sätzen, ebenso erging es Kirsten Kleinwächter und Doris Sander-Ohrmann im Damendoppel. Das zweite Herrendoppel ging kampflos an Holzminden, weil Stadtoldendorf nur mit drei Herren antreten konnte. Kirsten Kleinwächter, letzte Saison ungeschlagen im Dameneinzel, musste diesmal eine Niederlage hinnehmen. Nach einem knapp verlorenen ersten Satz war sie im zweiten Satz leider gezwungen, verletzungsbedingt abzubrechen. Das dritte Herreneinzel verlor Ismail Kirmizibayrak in zwei Sätzen, Matthias Becker musste sich nach drei Sätzen geschlagen geben. Lediglich Sebastian Sander konnte im dritten Satz des ersten Herreneinzels einen großen Rückstand wettmachen und siegte mit 22:24/21:11/26:24. Damit sicherte er dem TV zumindest den „Ehrenpunkt“. Insgesamt ein frustrierendes Ergebnis, das die Mannschaft jetzt schnell vergessen sollte, um mit voller Konzentration in die nächsten Spiele zu gehen.