Handball - TV Damen belohnen sich nicht

Handball Regionsliga/ Damen des TV 1887 Stadtoldendorf verlieren in Alfeld mit 23:21 

Die Handballerinnen aus Stadtoldendorf konnten erneut keine zwei Punkte erlangen. Beim Auswärtsspiel in Alfeld waren sie über 60 Minuten dem Sieg nahe, mussten sich am Ende aber geschlagen geben. 

Es war ein Spiel auf Augenhöhe, mit ständigen Führungswechseln, welches sehr schnell und hitzig begann. In der dritten Minute stand es bereits drei zu drei, da sich beide Teams in der Abwehr noch nicht sortiert hatten und somit schnelle Tore erzielt wurden. Wenige Minuten später nahmen sowohl der TV, als auch Alfeld ein wenig das Tempo raus, sodass nach zwanzig gespielten Minuten ein neun zu acht auf der Anzeigetafel stand. In den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit gelang es den Gastgebern aus Alfeld nicht ein weiteres Tor zu werfen. Für Stadtoldendorf sorgten Vanessa Teiwes durch einen verwandelten Siebenmeter und Miriam Abels mit einem Tor aus dem Rückraum, für den Halbzeitstand von neun zu zehn. 

Die zweite Halbzeit war gekennzeichnet durch viele Fouls auf beiden Seiten, was das Spiel insgesamt aggressiver machte.

Während einzelner Spielsituationen kochten die Emotionen bei den Spielerinnen von Alfeld und Stadtoldendorf hoch, da sie sich jeweils über die Aggressivität des anderen beschwerten. Die Homburgstädterinnen zogen in der 45. Minute mit einem Zwei Tore Vorsprung davon, welcher aber mit einem 3:0 Lauf von Alfeld ausgeglichen wurde. Fünf Minuten vor Schluss stand es 21:21 und es wurde nochmal spannend. Die Zuschauer merkten, dass beide Teams den Sieg unbedingt wollten, da sich die Schlussminuten noch einmal hitzig gestalteten. Alfeld erreichte durch aggressive Fouls in der Abwehr, dass Stadtoldendorf kein Tor mehr erzielte und behielten im Angriff den kühleren Kopf, was den Endstand von 23:21 ausmachte. Die TV Damen verbringen das kommende spielfreie Wochenende somit auf dem siebten Platz der Tabelle.  

TV: Anette Teiwes (Tor), Stephanie Rauls (2), Alina Niemeyer, Vanessa Teiwes (5), Jacquelin Hellwig (2), Katharina Verwohlt, Theresa Grotenburg (4), Michelle Stratmann, Kim Marie Klenke (1), Miriam Abels (6), Luisa Fricke, Cornelia Jaksch (1), Nicole Siebert, Sarah Gnioth