Handball - TV Damen vergeben die Chance zum Sieg

TV Damen erzielen nur ein Unentschieden gegen Hildesheim

In der Handball Regionsliga standen sich am vergangenen Sonntag die Damen vom TV 1887 Stadtoldendorf und die DJK BW Hildesheim III gegenüber. 
In der schwachen Anfangsphase taten sich beide Teams schwer ins Spiel zu finden, weshalb in der zehnten Minute ein Spielstand von zwei zu zwei auf der Anzeigetafel stand. Das Angriffsspiel von Stadtoldendorf und Hildesheim war auf beiden Seiten von einigen Fehlpässen und technischen Fehlern geprägt, dass viele Tempogegenstöße zur Folge hatten. In die Halbzeitpause verabschiedeten sich die Teams mit einem Stand von sieben zu acht für Hildesheim. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit sorgte Theresa Grotenburg für drei Tore in Folge, sodass Stadtoldendorf zum ersten Mal im Spiel mit zwei Toren in Führung gehen konnte. Diesen Lauf nahmen die Homburgstädterinnen mit und präsentierten sich für einige Minuten spielfreudig im Angriff und clever in der Abwehr. Einige abgefangene und gehaltene Bälle führten zehn Minuten vor Schluss zu einer 13:10 Führung für den TV.  Die restliche Spielzeit ähnelte der Anfangsphase, gehörte aber dennoch den Gästen, die auf 14:14 ausglichen und sogar 20 Sekunden vor Schluss noch einen Siebenmeter erhielten. Julia von Frankenstein, die ihre Karriere eigentlich in der letzten Saison beendete und dieses Spiel den Damen aus Stadtoldendorf aushalf, parierte den Siebenmeter und machte es nochmal spannend. Der eingeleitete Tempogegenstoß für die TV Damen wurde nicht verwandelt, was den Endstand von 14:14 besiegelte. 

TV 87: Julia von Frankenstein (Tor), Alina Niemeyer, Tina Hoffmann, Jacquelin Hellwig (1), Morine Verwohlt, Theresa Grotenburg (9), Katharina Verwohlt (1), Kim Marie Klenke, Marisa Verwohlt, Stephanie Ahlers, Cornelia Jaksch (2), Nicole Siebert (1), Sarah Gnioth