Badminton - Spitzenspiel in der Kreisliga Hildesheim-Holzminden

Zum Spitzenspiel der Kreisliga Hildesheim Holzminden kam es am 26.10.2019 in Stadtoldendorf. Gegenüber standen sich der TV 87 Stadtoldendorf und der MTSV Eschershausen. Die Rabestädter standen vor dem Spiel auf dem ersten Tabellen Platz mit 7:1 Punkten aus 4 Spielen. Dicht gefolgt von den Homburgstädtern mit 6:0 Punkten aus 3 Spielen. Die TV´er müssen noch ein Spiel nachholen um einen direkten Vergleich zu haben.

Wie immer startete man mit den Doppelpaarungen. Das Damendoppel vertreten durch Birgit Sander und Kirsten Kleinwächter konnten den ersten Satz 21:15 gewinnen. Das zweite Herrendoppel der Becker Brüder konnte sich knapp mit 21:19 behaupten. Während Sebastian Sander und Ismail Kirmizibayrak im ersten Herrendoppel, nach einer spannenden Schlussphase, den Satz 19:21 abgeben mussten. Torsten und Matthias konnten den zweiten Satz nicht für sich entscheiden und mussten mit 20:22 in den Entscheidungssatz. Ebenso das Damendoppel. Beide Partien waren sehr ausgeglichen und es waren zwei spannende dritte Sätze, die am Ende beide zu Gunsten der Stadtoldendorfer ausgingen. Das erste Herrendoppel hatte im zweiten Satz Startschwierigkeiten konnte sich aber noch einmal ran kämpfen an das starke Doppel aus Eschershausen. Unterlag aber am Ende mit 18:21. Torsten Becker musste sich im dritten Herreneinzel deutlich geschlagen geben. Kirsten Kleinwächter im Dameneinzel und Sebastian Sander im ersten Herreneinzel hatten beide die Chance auf einen dritten Satz, konnten diesen aber am Ende beide nicht erspielen. Somit stand es vor den letzten beiden Spielen 4:2 für den MTSV.

Die TV´er wollten jetzt wenigstens das unentschieden. Matthias Becker spielte einen sehr starken ersten Satz im zweiten Herreneinzel 17:21. Musste sich aber im Zweiten Satz schnell geschlagen geben. Das Gemischte Doppel mit Birgit Sander und Ismail Kirmizibayrak kam im ersten Satz nicht ins Spiel. Die beiden konnten sich aber im zweiten Satz deutlich steigern aber auch hier reichte es am Ende nicht aus 17:21.

Die Stadtoldendorfer mussten sich 2:6 geschlagen geben. Da die SGM Hildesheim nicht angetreten war, ging die zweite Partie kampflos an den TV und somit bleiben sie weiterhin der direkte Verfolger der Eschershäuser. Am 04. November steht das Spiel gegen Nordstemmen an. Gewinnen die Stadtoldendorfer dieses, sind sie mit einem Punkt hinter Eschershausen auf Platz 2 der Tabelle.