Handball - TV87 beschert Stefan Warnke Abschiedssieg

Im letzten Saisonspiel der Handball-Regionsklasse der Frauen empfing die zweite Mannschaft des TV Stadtoldendorf die Reserve des MTV Elze. Dabei setzten sich die Damen von Trainer Stefan Warnke, der seine Ämter aufgrund seiner beruflichen Situation im Sommer niederlegen wird, souverän mit 20:14 durch und bescherten ihm nach zehn Jahren seiner Tätigkeit als Trainer sowie Handball-Fachwart einen würdigen Abschied. Die hochmotivierten Hausherrinnen legten beeindruckend los. 

Den Startschuss in eine druckvolle Anfangsphase seitens der TVlerinnen setzte Sarah Gnioth nach 56 Sekunden mit dem ersten Treffer der Partie. Nach sechs Spielminuten wurde diese Führung sogar bis auf 5:0 in die Höhe geschraubt, die Besucherinnen aus dem Landkreis Hildesheim waren gedanklich schon in der Sommerpause. Viele Fouls führten gerade in den ersten 20 Minuten zu fünf Siebenmetern, die Vanessa Teiwes allesamt erfolgreich im gegnerischen Gehäuse unterbrachte. Einmal mehr war die 20-Jährige mit insgesamt zehn Treffern beste Schützin ihres Teams. TV-Torhüterin Anette Teiwes stand ihrer Tochter in punkto Leistung nichts nach. Mit vielen Paraden sicherte sie ein ums andere Mal den herausgespielten Vorsprung und war der gewünschte Rückhalt zwischen den Torpfosten. Inder ersten von StefanWarnke genommenen Auszeit nach 23 Zeigerumdrehungen beim Stand vom 11:5 konnte der TV-Coach fast nur lobende Worte für seine Frauen aussprechen. Bis zur Pause legte man noch einmal eine Schippe drauf, sodass es mit 14:6 in die Kabinenging. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Homburgstädterinnen das Ergebnis zu halten. Durch viele Wechsel ermöglichte es Stefan Warnke im zweiten Durchgang, jede Spielerin auf ihre Einsatzzeit im letzten Match des Spieljahres kommen zu lassen. Einige technische Fehler und ein Abriss des temporeichen Spiels waren die Folge, aus denen die Gegnerinnen kein Kapital schlagen konnten und mehr und mehr an der starken Torfrau des TV verzweifelten. Bis zur 50. Spielminute kamen die Gäste noch einmal bis auf sechs Tore heran, dennoch konnten die Stadtoldendorferinnen ihren Vorsprung halten, sodass am Ende ein 20:14-Erfolg verbucht wurde. Zudem wurde Vanessa Teiwes mit 67 Treffern in neun Spielen die dritterfolgreichste Werferin in der Staffel IV der Regionsklasse. Die Mannschaft beendet die Saison als Tabellenvierter. „Wir haben von der ersten Minute daran gezerrt und unsere Führung gut ausgebaut. In der Halbzeit war klar, dass wir das Ergebnis nur noch über die Zeit bringen müssen. Die Matchwinnerin im heutigen Spiel war Anette Teiwes, durch die wir überhaupt den Vorsprung haben ausbauen können. In der zweiten Halbzeit haben wir noch einigesausprobiert, aber unterm Strich absolut verdient gewonnen“, resümierte Stefan WarnkenachderBegegnung.

TV Stadtoldendorf II: Anette Teiwes – Denise Kujawa, Svenja Nölting (2), Stephanie Ahlers, Vanessa Teiwes (10/5), Chantal Zylla (2), Luisa Fricke, Louisa Huchthausen, Anna Dörries, Michelle Stratmann, Jacquelin Hellwig (1), Marisa Verwohlt (2), Sarah Gnioth(3).