Badminton - Lena Becker und Elias Kroter starten zum ersten Mal auf einer Bezirks B-Rangliste

Am Samstag fand das 2.NBV B-Ranglistenturnier in Hannover Bernerode statt, wo Spieler aus ganz Niedersachsen teilnahmen. Nachdem das C-Ranglistenturnier letzte Woche mit 2 ersten Plätzen sehr erfolgreich war, wollte man den nächsten Schritt wagen und noch ein Klasse höher antreten. Die Badmintonjugend des TV 87 Stadtoldendorf startete im Mädcheneinzel U15 mit Lena Becker und im Jungeneinzel U13 mit Elias Kroter. Dem Betreuer Jurij Kroter und Trainer Torsten Becker war klar, dass dieser Erfolg der letzten Woche nicht oder kaum wiederholbar war, dazu war das Teilnehmerfeld zu stark besetzt. In der Starterliste vom 24.4.2018 waren die beiden TV’er auch nicht unter den ersten Plätzen der Setzliste. Durch einige Absagen anderer Teilnahmen rutschte Lena auf Platz 4 und Elias auf Platz 14.

Nach einigen Startschwierigkeiten, der Hausmeister schloss die Halle nicht auf, musste Lena gleich im ersten Spiel gegen die Nummer 2 der Setzliste Meike Kruse vom SV Harkenbleck antreten. Die Befürchtungen des Trainers waren berechtigt. Lena verlor nach hartem Kampf knapp mit 18:21 und 21:23. Die Enttäuschung bei Lena war groß, da sie letztes Jahr Meike noch geschlagen hatte. Danach kam es noch dicker, es wartete die Nummer 1 der Setzliste Pia Lange vom Altwarmbüchener BC und einen halben Kopf größer als Lena. Doch diesmal setzte sie sich in zwei Sätzen mit 21:12 und 21:15 durch. Damit waren die dicksten Brocken hinter Lena. Die weiteren Gegner hatten kaum eine Chance gegen die Stadtoldendorferin, alle verloren glatt in zwei Sätze. So wurde es dann doch noch Platz 2, mit nur einem verlorenen Spiel.

Für Elias begann es besser, er bekam Linus Damm, ebenso vom Altwarmbüchener BC, zugelost, den er letzten Jahr noch geschlagen hatte. Auch diesmal ging er als Sieger vom Feld. Danach musste er gegen die Nummer drei der Setzliste Rasmus Freudenhammer vom BC Comet Braunschweig antreten. Dieser ließ Elias kaum eine Chance, alles was der TV’er auch versuchte, Rasmus hatte fast immer die bessere Antwort. Die beiden Sätze gingen glatt an Rasmus. Auch bei Elias war die Enttäuschung groß. Gegen den nächsten Gegner aber gewann er dann knapp in drei Sätzen. Mit einem weiteren Sieg hätte er das Spiel um Platz fünf erreichen können. Es wartete aber mit Mathis Werner vom MTV Nienburg die Nummer vier der Setzlisten. Elias gewann den ersten Satz knapp mit 23:21. Der Gewinn gab Elias keine Sicherheit, er verlor Satz 2. Im dritten Satz wechselten die Führungen ständig, kein Spieler konnte sich entscheiden absetzten. Leider fehlte dem Stadtoldendorfer am Ende die Kraft und er musste sich knapp geschlagen geben. So erreichte er das Spiel um Platz7. Auch gegen Mathanael Franckling von der SG Pennigsehl/Liebernau machte es Elias spannend, er gewann den ersten Satz deutlich. Aber im Zweiten wurde sein Gegner stärker und entschied dieses für sich. Diesmal ging es für den TV gut aus, er gewann den dritten Satz und holte sich in dem starken 16er Feld Platz7.

Fazit des Betreuers Jurij Kroter und vom Trainer Torsten Becker: Auch hier können wir mitspielen! Wir planen weitere Turnierteilnahmen und werden weiter an der Verbesserung der Technik und der Taktik arbeiten.