Handball - Starke Aufholjagd in der zweiten Halbzeit

Am vergangenen Sonntag waren die Damen der HSG Lügde-Bad Pyrmont zu Gast in der Sporthalle am Rumbruchsweg. Die Stadtoldendorferinnen waren vor Beginn der Partie die vermeintlichen Favoritinnen, da sie in der Tabelle drei Plätze vor der HSG rangierten. Der Favoritenrolle wurden die TVerinnen zu Beginn der Partie leider nicht gerecht.

Bereits nach 12 Minuten stand es 3:10 für Lügde. Dieser Vorsprung konnte sogar noch auf 6:14 und 8:16 ausgebaut werden. Mit einem 9:16-Rückstand ging es dann in die Halbzeit. Doch die Homburgstädterinnen gaben nicht auf. Sie legten einen fulminanten Start hin. Morine Verwohlt und Svenja Nölting waren es auf der linken Angriffsseite, die den TV mit ihren Treffern zurück ins Spiel brachten. Hinzu kam, dass die Abwehr- und Torwartleistung der TVerinnen im Vergleich zur ersten Halbzeit, deutlich besser waren. In der 42. Spielminute gelang dann Morine Verwohlt der Ausgleich zum 17:17 und eine Minute später konnte Vanessa Teiwes die 18:17-Führung per 7-Meter erzielen. Fünf Minuten vor dem Ende führte dann wieder die HSG 21:23. Svenja Nölting war in der 57. Minute zum 22:23 erfolgreich. Die letzten Spielminuten dominierten dann noch einmal die TVerinnen. Eine Minute vor Schluss war es erneut Vanessa Teiwes, die an diesem Tag sehr sicher vom 7-Meter-Punkt war und die den 23:23-Endstand erzielen konnte. Den anschließenden Gegenangriff konnte die TV-Abwehr vereiteln. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden.

Für den TV: Laura Brüning, Stephanie Rauls (3), Miriam Abels (1), Tina Hoffmann (1), Vanessa Teiwes (5), Jacquelin Hellwig, Morine Verwohlt (6), Theresa Grotenburg (1), Svenja Nölting (5), Katharina Verwohlt, Nicole Siebert (1).