Handball - Damen siegen in Emmerthal

Am vergangenen Sonntag waren unsere Damen auswärts erfolgreich. Sie waren zu Gast bei der TSG Emmerthal. TV-Trainer Stefan Warnke erwartete ein schweres Spiel, welches er aber auf jeden Fall gewinnen wollte. Er musste jedoch auf seine etatmäßige Kreisläuferin Stephanie Rauls verzichten, die verletzungsbedingt ausfiel.

Den Zuschauern wurde ein sehr ausgeglichenes Spiel geboten. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in der ersten Halbzeit mit mehr als zwei Toren absetzen. Die Homburgstädterinnen führten nach neun Minuten 2:3. Dann konnte Emmerthal wieder ausgleichen und lag in der 19. Spielminute mit 8:6 in Front. Die Stadtoldendorferinnen gaben nicht nach und Jacquelin Hellwig konnte in der 25. Minute den Führungstreffer zum 9:10 erzielen. Doch auch Emmerthal blieb dran und so ging es beim Stand von 11:11 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann dann relativ torlos. Auf beiden Seiten stand die Abwehr gut, so dass kaum Tore erzielt werden konnten. Cornelia Jacksch, die vom 7-Meter-Punkt in diesem Spiel sehr sicher war, traf in der 34. Minute zu 12:12. In der 45. Minute, beim Stand von 13:12, nahm TV-Coach Stefan Warnke dann die Auszeit und stellte im Angriff noch einmal um. Und diese Umstellung zeigte Wirkung. Theresa Grotenburg, die nun auf der halblinken Angriffsseite agierte, erzielte kurz nach der Auszeit den 14:13-Anschlusstreffer. Fabienne Torunski konnte dann in der 52. Spielminute erstmals in der zweiten Halbzeit ausgleichen - 16:16. Emmerthal wollte nun mit dem Kopf durch die Wand. Doch die TV-Abwehr stand bombenfest und hinter ihnen im Tor hielt Julia von Frankenstein, was zu halten war, so dass Emmerthal in den letzten zwölf Minuten nur noch ein Tor erzielen konnte. Theresa Grotenburg war es dann wiederum, die in der 57. Minute mit dem Tor zum 16:18 die Vorentscheidung brachte. Zwar konnte die Emmerthalerin Gina Rath eine Minute vor Schluss noch den 17. Treffer für ihre Mannschaft erzielen, aber am Sieg der TVerinnen änderte das nichts mehr. Denn nur einen Angriff später und 30 Sekunden vor Schluss nutze erneut Theresa Grotenburg die Chance für den 17:19-Siegtreffer. Die Homburgstädterinnen waren überglücklich, dass sie zwei Punkte mit nach Hause nehmen konnten.

Für den TV: Laura Brüning, Julia von Frankenstein, Miriam Abels (3), Tina Hoffmann, Vanessa Teiwes (1), Jacquelin Hellwig (1), Morine Verwohlt, Theresa Grotenburg (4), Svenja Nölting (1), Fabienne Torunski (3), Kathi Verwohlt, Cornelia Jacksch (5), Sarah Gnioth (1).