Tischtennis

Tischtennis is back in Stadtoldendorf

Erstmals seit vier Jahren konnte der TV 87 Stadtoldendorf wieder mehrere Mannschaften für den Punktspielbetrieb im Herrenbereich melden. Im vergangenen Sommer haben acht Eigengewächse wieder den Weg in ihre sportliche Heimat gefunden.

Florian Radsizkij (zuvor MTSV Eschershausen), André Wolf (zuvor MTV Bevern), Nils Meyer, Albert Mersch (beide zuvor MTV Altendorf), Steffen Diener, Philipp Kokot (beide zuvor MTV Deensen) und Julien Heinrich (zuvor MTV Lüerdissen) bilden die neue erste Herrenmannschaft, die mit  neun Siegen aus neun Spielen souverän die Herbstmeisterschaft in der 2. Kreisklasse geholt hat. Damit wurde der Grundstein für das große Ziel „Meisterschaft“ gelegt.

Zudem haben Leo-Daniel Klamm, der ebenfalls aus der Jugendabteilung des TV 87 Stadtoldendorf stammt, und Niklas Gutacker die zweite Herrenmannschaft in der 3. Kreisklasse verstärkt, die sich mit einem guten vierten Platz im oberen Tabellendrittel festsetzen konnte. Aufgrund der Anzahl der vorhandenen Spieler konnte auch noch eine weitere Mannschaft für die 4. Kreisklasse gemeldet werden. Diese hat die Hinrunde mit dem fünften Tabellenplatz abgeschlossen.

Um einheitlich bei den Punktspielen auftreten zu können, wurden alle drei Herrenmannschaften vom ansässigen Handwerksunternehmen Metallkonstruktions & Schweißbetrieb Dirk Schmidt mit Trikots ausgestattet. Ein Dank gilt Florian Owsianowski für die professionelle Umsetzung der Beflockung.

Neueinsteiger oder auch bereits fortgeschrittene Spielerinnen und Spieler aller Altersklassen sind beim wöchentlichen Training am Mittwoch, ab 18:30 Uhr, in der TV-Halle (ehemaliges Bundeswehrgelände) gerne gesehen.